„Durch ausdrucksvolles Sprechen kann man deutlich mehr Wirkung erzielen. Der Klang Ihrer Stimme zeigt, ob Sie authentisch wirken und überzeugend sind. Ihre Stimme wirkt wie ein Schlüsselreiz, der innerhalb von Sekunden darüber entscheidet, wie Sie beim Gegenüber ankommen.” Susanne Böhm

STIMMSTARK WERDEN WIE DIE PROFIS

Ihre Stimme ist veränderbar

Wie Sie klingen, ist das hörbare Ergebnis Ihrer Weite, Ihrer Atmung, Ihres Umgangs mit Ihren Emotionen. Ererbt haben wir unsere individuelle Farbe, Höhe, Lautstärke. Wie Sie sie zum vollen Erblühen bringen, können Sie lernen. Körper, Geist und Seele besitzen alle Fähigkeiten, Neues zu erlernen und Einengendes, Einschränkendes aufzugeben.

Im Fokus stehen

Die Beweglichkeit Ihrer Stimme, geschmeidig jederzeit die Tonhöhe, die Lautstärke und die Klangfarbe verändern zu können, schenkt Ihrer Stimme die hohe Qualität der Balance. Ausgewogen sein, auch im emotionalen Bereich – elastisch und beweglich wechseln zu können, von einer weichen Stimme zur klaren, eindeutigen Ansage. Feuer und Begeisterung in Ihrer Stimme können sich schnell ablösen mit einem sachlichen Tonfall. Diese Ausgewogenheit lässt Sie lange sprechen ohne zu ermüden. Sie werden zum Anziehungspunkt.

Nutzen Sie Ihr Stimmvolumen

Dauernd laut oder leise zu sprechen, ermüdet Ihre Stimme ebenso wie Ihr Gegenüber. Anziehungskraft entsteht dadurch, dass Ihre Stimme mühelos changieren kann von laut bis leise. Laut zu sprechen mit Halt im Körper und getragen durch die Atmung, schafft Klarheit und Sicherheit. Personen, die konstant zu leise sprechen, vermitteln ihrem Gegenüber Unklarheit, Entscheidungslosigkeit, Rückzug. Der gleiche Halt für den lauten Ton hilft einer leisen Person, hörbar zu werden und sich dabei wohl und sicher zu fühlen.

ÜBERZEUGEND SPRECHEN WIE DIE PROFIS

Charisma und Ausstrahlung

Atmung und Schall sind Wellen, Schwingungen. Diese Schwingungen, Vibrationen fühlen zu können und dies auch zu genießen, sind ein den ganzen Sprecher umfassendes kinästhetisches Erleben. Im gleichen Maß, wie Sie sich von Ihrem eigenen Klang und seiner Sinnlichkeit berühren lassen, beginnen Sie, Charisma auszustrahlen. Alle Ihre Energien stehen Ihnen frei zur Verfügung.

Ihre Stimmwerkzeuge

Zunge, Lippen, Ihr Lächeln und Ihr Unterkiefer sind die feinsten Details der gepflegten Stimme. Eine bewegliche Zunge, eine freie und lebendige Mimik, eine entspannte Kiefermuskulatur, Lippen, die sich schnell und geschmeidig zwischen Lächeln und Kuss bewegen können – das putzt Ihr Sprechen blank und lädt Ihr Gegenuüber ein, mit Ihnen kommunizieren zu wollen.

Die Signalwirkung

In sich selbst über alle Energien und Emotionen frei zu verfügen, die Atmung elastisch schwingen zu lassen, die Resonanzräume weit offen halten zu können und mit offenen Ohren unterwegs zu sein, setzt in Ihrem Stimmklang ein Spektrum von Ober- und Untertönen frei, das aufhorchen lässt, das aus der Unscheinbarkeit ins Zentrum rückt. Das können Sie lernen. Ob, wann und wie Sie diese Fähigkeit benutzen, entscheiden Sie selbst.

STIMMSTARK WERDEN – ATMEN UND SPRECHEN

Loslassen und anspannen

Atmung ist ein schwingender Vorgang von Aktivität und Lösen. Über die kraftvollen und feinen Vernetzungen der Muskulatur steht die Atmung in direktem Zusammenhang mit dem Kehlkopf. Jeder kennt es: Wenn Sie erschrocken den Atem anhalten, dann klingt Ihre Stimme schärfer und heller als in einer gelassenen Situation. In einer generellen Zeit, in der Aktivität und Top-Leistung einen hohen gesellschaftlichen und inneren Wert haben, ist es ein zentraler Punkt im Stimmtraining – das Loslassen und Spannen der tieferen Atemhilfsmuskulatur.

Die richtigen Pausen

Was Sie fühlen, fühlt Ihr Zuhörer! Ihr Publikum wird angespannt und unruhig, wenn es kontinuierlich eine hohe Körperspannung fühlen muss, ohne wieder zu Atem zu kommen. Sie schenken ihm die Möglichkeit, mitzudenken, mitzuvollziehen. Eine Person, die es sich selbst gönnt, auf der Bühne, während des Vortrages, einmal durchzuatmen, signalisiert auch, dass sie ein Mensch ist, der sich selbst eigenen Freiraum und Individualität gönnt. Umgekehrt können Sie mit Ihrer Atmung auch die Spannung Ihrer Zuhörer erhöhen!

Der Atem für lange Sätze

Jeder Sänger weiß es: So wie ich einatme, so klinge ich. Zu viel, zu hektisch, zu schnell. Atmen lassen ist die Erfahrung, die sich bei korrekter, reflektorischer Einatmung einstellt. Die Stimme braucht viel weniger Luft, auch für lange Sätze. Sie braucht die Kunst, das Zwerchfell langsam und elastisch zurückschwingen zu lassen. Atemübungen, die das erleben lassen, wirken auf einer tiefen Ebene auch seelisch: wer einen langen Atem hat, kann sehr gelassen bleiben. Profitieren Sie von Ihrer individuellen Atemtechnik.

KÖRPERSPRACHE UND KÖRPERSPANNUNG

So wirkt Ihre Stimme

Jeder hat das bei sich oder anderen schon beobachtet: Körpersprache, Körperspannung und Stimmklang gehören zusammen. Eine Person mit hängenden Schultern und schlaffem Muskeltonus spricht auch oft langsam, schleppend, müde. Menschen mit hochgradigen Spannungen, steifen Bewegungen tendieren dazu, viel zu schnell, zu hell und zu hart zu klingen. Gemeinsam ist ihnen die Eintönigkeit und die Aussagelosigkeit.

Ihre Stimme wahrnehmen

Mit wenigen, gezielten Veränderungen kann man eine völlig neue Dynamik in den Klang bringen. Fülle und Lebendigkeit der Stimme verändern sich sofort und unmittelbar. Es wird sich gleichzeitig verändern, wie Sie selbst Ihre Stimme wahrnehmen – und Sie werden merken, mit wie wenigen Mitteln Sie Ihren Klang steuern können. Jederzeit, in jeder Situation. Mehr Aufmerksamkeit für das Gesagte ist so garantiert.

Stimme, Mimik, Gestik

Spannung ist eine Art, mit Ihrer Energie umzugehen. Energie ist Bewegung. Mit zu viel Spannung können Sie Ihre Energie festhalten, Sie steuern damit, wie präsent Sie im Raum sein wollen. Freie, stimmige Bewegungen, Losgelassenheit unterstreichen Ihre Persönlichkeit. Eine frei spielende Mimik und Gestik verbunden mit einer gelösten, elastischen Aufrichtung verkörpert Ihre Persönlichkeit.

STIMMSTARK MIT STIMMFÜHRUNG UND KLANGFARBE

Die Stimme führen

Wer sich während des Sprechens seiner Energien und Emotionen bewusst ist, wird seine Stimme führen und den angemessen anpassen. Verbundenheit mit dem eigenen Körper, das Gewahrsein aller Spannungen, das Öffnen der Resonanzräume und das Schwingen des Zwerchfells sind die Voraussetzungen. Ein unverbundener Stimmklang klingt immer unglaubwürdig.

Der Klang der Stimme

Stimmführung heißt, das Sprechen (und damit die Situation) steuern zu können. Sie haben ein Gespräch mit Konflikt-Themen vor sich: Wenn Sie Ihrer zunehmenden körperlichen Spannungen bewusst sind, der Verhärtungen im Zwerchfell, der Versteifung von Lippen, Zunge und Unterkiefer, dann können Sie alle diese Bereiche anfangs Schritt für Schritt, später immer schneller, lösen und Ihren Stimmklang – und die Situation – entschärfen. Es ist ein ständiges inneres Zwiegespräch (oder Feedback) mit sich selbst, das gut in Ihnen eingeübt sein muss, wenn Sie es einsetzen wollen.

Mit Stimme Emotionen zeigen

Meister der Klangfarbe, der Sprache ohne Sprache, sind Kinder. Bei Jugendlichen kann man oft wahrnehmen, wie aus dem eben noch lebhaften Kind ein verhaltenerer Jugendlicher wird. Seine Mimik wirkt erwachsen und parallel dazu wird auch die Klangfarbe bei den meisten Menschen eindimensional und monoton. Ein Weg zu mehr Ausstrahlung und Charisma führt über die Klangfarbe. Die Stimme darf und soll in einem gewissen Maß auch im Businessbereich Emotionen zeigen. Das ist der Schlüssel zu mehr Ausstrahlung und Charisma.

BEWÄHRTE TECHNIKEN STÄRKEN IHRE STIMME

So trainieren Profis ihre Stimme

Die alten Techniken des italienischen Belcanto sind seit Jahrhunderten bewährt und bis heute ergänzt und verbessert. Sie werden mündlich weiter gegeben, von Lehrer zu Sänger, denn es geht darum, fühlen zu lernen, wie es ist, wenn die Stimme frei und groß wird, und dieses Körper-Sing-Gefühl zu behalten und immer wieder aufzurufen. Die Aufgabe des Lehrers ist, von außen alle feinen Veränderungen von Klang, Haltung, Atmung und Gefühlen wahrzunehmen und zu korrigieren.

Sprechen ist wie Musik

Fein ausjustiertes Ausatmen, perfektes Zusammenspiel aller Körpermuskulaturen (von den Sprechwerkzeugen bis zur tiefen Muskulatur des Beckenbodens), Emotion in der Musik. Was sich dann irgendwann wie natürlich und selbstverständlich anhört, ist das Ergebnis eines längeren Prozesses. Muskulatur, die sich neu bilden muss, Gewohnheiten, die aufgelöst und durch bessere ersetzt werden müssen.

Zeit wirkt Wunder

Die alten Italiener beherzigten zudem einen Aspekt, den wir heute vernachlässigen: Zeit. Entwicklungen brauchen Zeit, wenn sie in Körper und Seele verankert sein sollen. Ihren Entwicklungen Zeit zu geben, ist ein hohes Merkmal in meinem Training. Weniger ist mehr. Pause machen, bevor Sie müde werden. Ich begleite Sie gerne über einen längeren Zeitraum – dabei nutzen Sie als Mehrwert die Pause dazwischen.

TECHNIKEN AUS KOMMUNIKATIONSTRAINING,
BÜHNENARBEIT, SCHAUSPIEL

Ihr Freund – die Bühne

Die Bühne – ein fantastischer „openspace”. Keine Erwartungen, keine Konventionen. Mit wenigen Handgriffen eingerichtet ist sie da. Es ist der Freiraum für Sie. Für die unausgesprochenen Kräfte, die Sie lahmlegen, wenn Sie ein Bewerbungsgespräch haben. Und die Sie so nach vorne bringen können, wenn Sie sie kennen, mögen und nutzen!

Kreative Fähigkeiten nutzen

Die Bühne erlaubt einem, das Laute, Verzagte, Schüchterne, Verrückte, Neugierige, Zornige in uns sichtbar werden zu lassen und über den Moment zu entscheiden: Wo wollen Sie sein, wenn Sie sprechen – stehen, gehen, kauern, sich an die Wand anlehnen. Die Bühne setzt alle kreativen Fähigkeiten in Ihnen frei, mit einer Situation bestmöglich umzugehen.

Einfach überzeugen

Ich öffne Ihnen den Zugang zu Ihrer persönlichen inneren Bühne – und Sie werden voller Energie, Lebensfreude und Kraft Ihre nächste Konferenz anmoderieren, souverän einen Vortag halten und überzeugend in jedem Gespräch sein.

MENTALTRAINING STÄRKT AUCH IHRE STIMME

Bei Lampenfieber und Stress

Das Mentaltraining „powerbrain” ist eine wissenschaftlich fundierte und nachweislich erfolgreiche Methode, die mit gezielten leichten sportlichen Bewegungen alle Gehirnareale besser und schneller miteinander verknüpft. Ich setze sie sehr gerne beim Thema Lampenfieber und zur Stressreduktion ein.

Zu innerer Stärke finden

Die bessere Fähigkeit der Synapsen, sich immer neu zu verbinden, bewirkt, dass Sie zuverlässig mentale innere Stärke entwickeln werden. Dass Sie Fehler nicht mehr aus dem Konzept werfen und behindern werden. Dass Sie Ihre Emotionen steuern können. Diese Art von Mentaltraining ist die ideale Methode, auch Ihr Stimmtraining zu verstärken.

Doppelt profitieren

Mentaltraining kennt man vom Spitzensport. Dort wird es erfolgreich angewandt, z. B. zur Steigerung von Leistung, Fokussierung und Willenskraft. Mentaltraining sorgt nicht nur bei Spitzensportlern für exzellente Ergebnisse, sondern auch im persönlichen und gerade auch im beruflichen Bereich. Diese Kombination aus diesem Stimmtrainig und Mentaltraining schafft kleine Wunder.

WIRKSAMES STIMMTRAINING = STIMMSTÄRKE.
WIE KANN ICH IHNEN HELFEN?